Philosophie

Bert steht

Meine Philosophie in der Hundeausbildung

vielleicht erstmal zu mir. Ich bin wie viele Andere auch mit Hunden, aber auch mit Katzen, Hasen, Meerschweinchen und verschiedenem Geflügel aufgewachsen. Wir hatten tolle Hunde, aber auch sehr schwierige Hunde. Was ich von klein auf beigebracht bekommen habe und auch ich meinen Kindern beigebracht habe:

Wenn der Hund schläft, frisst oder von dir weggeht, dann lass ihn in Ruhe! Er braucht Liebe, Anerkennung, genügend Auslauf, Beschäftigung, gute Nahrung, Ruhezeiten und klare Regeln!

2010 begann ich bei animal learn meine 3. Ausbildung zum Hundetrainer und das wird auch meine letzte Ausbildung gewesen sein. Denn nichts hat mich je glücklicher gemacht in meinem Berufsleben.

Menschen und ihre Hunde zu begleiten ist für mich zur Berufung geworden.

Was ist meine Philosophie?

Der Weg ist das Ziel!

Konfuzius

Der gemeinsame Weg mit unseren Hunden sollte freundschaftlich und fair sein. Geben wir unseren Hunden die Z E I T die Dinge, die sie für unsere menschliche Welt brauchen zu lernen. Dabei lernen wir uns nicht selten selbst kennen 😉

Im Training bei Hundeschule t.a.n.i. wird auf Individualitäten eingegangen wie:
das Alter, Rasse, Vorgeschichte des Hundes, Trainingsstand, spezielle Fähigkeiten / Eigenheiten des Hundes, gesundheitlicher Zustand, … .

ich lade sie ein, die spannende Welt unserer Freunde auf 4 Pfoten zu entdecken