AGB`s

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

NACHWEISE
Der Kunde hat vor der ersten Trainingsstunde folgende Nachweise für den teilnehmenden Hund vorzulegen:

  1. gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung
  2. Nachweis einer ausreichenden Impfung (Impfpass)
  3. Chipnummer

Der Kunde versichert, dass sein Hund frei von Ekto- u. Endoparasiten ist, sowie frei von ansteckenden Krankheiten sowohl für Personen, als auch für andere Hunde.

VERPFLICHTUNGEN DES KUNDEN
Verhaltensauffälligkeiten; insbesondere ängstliches oder aggressives Verhalten des Hundes,  muss vor Ausbildungsbeginn mitgeteilt werden.  Außerdem verpflichtet sich der Kunde, die Trainingsinhalte bis zum nächsten Termin zu lernen und zu üben. Der Hund wird am am Brustgeschirr geführt.

EINZELSTUNDEN / GRUPPENSTUNDEN / KURSE / SEMINARE

EINZELSTUNDEN
Können von allen Familienmitgliedern und Betreuungspersonen des Hundehalters begleitet werden.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nicht rechtzeitig abgesagte (24 Stunden vorher) Einzelstunden berechnet werden.

GRUPPENSTUNDE:
Fortlaufende Kurse sind monatlich bis zum 15. zu zahlen. Gekündigt werden kann bis zum 15. des vormonats für den Folgemonat. Das Training findet wöchentlich statt. An gesetzlichen Feiertagen findet kein Training statt. An 6 Terminen im Jahr befindet sich die Hundeschule im Urlaub oder auf Fortbildung. Die Termine werden ca. 2 -4 Wochen im Voraus bekannt gegeben. Die Kursgebühr läuft normal weiter. Die Hundeschule behält das Recht vor, einen Termin im Krankheitsfall auch kurzfristig abzusagen. Diese Stunde wird dann wie ein Urlaubstag behandelt. Die Teilnahme an den Gruppenstunden setzt ein Erstgespräch voraus. Der/die Hunde müssen sozialverträglich gegenüber Menschen und Hunden sein und/oder entsprechend von ihrem Halter geführt werden können. Gruppenstunden können nur von der eingetragenen Person genutzt werden. Jede weitere teilnehmende Person zahlt 25,00 € Kinder bis 14 Jahre können ihre Eltern kostenlos begleiten.

TRAININGSBEDINGUNGEN
Das Training findet unter anderem an wechselnden Orten im öffentlichen Umfeld statt. Der Hundebesitzer ist verpflichtet während des Trainings:

  1. Hinterlassenschaften seines Hundes ordnungsgemäß zu entsorgen
  2. seinen Hund grundsätzlich an der Leine zu führen
  3. nur nach Aufforderung durch den Ausbilder frei laufen zu lassen
  4. Rücksicht gegenüber anderen Personen und Tieren (andere Teilnehmer eingeschlossen) zu nehmen

Ein Kurs/Unterricht kann jederzeit durch den Ausbilder abgebrochen werden, wenn die Verwendung von tierschutzwidrigen Hilfsmittel oder  Erziehungsmethoden eingesetzt wird. Dies hat den sofortigen Ausschluss des Teilnehmers zur Folge! Schon gezahlte Beiträge werden in diesem Fall nicht rückerstattet.

HAFTUNG
Für alle Trainingsteilnehmer, sowie deren Begleitpersonen gilt:

Die Teilnahme an den Trainingsstunden erfolgt auf eigene Gefahr. Den Anweisungen des Trainers ist Folge zu leisten. Begleitpersonen sind von dem Teilnehmer hiervon in Kenntnis zu setzen. Der Teilnehmer haftet für alle von ihm und/oder seinem Hund während des Trainings verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschäden. Dies gilt auch für: fahrlässig herbeigeführte Schäden und Schäden, die der Kunde aufgrund der Missachtung  der Anweisungen des Ausbilders verursacht. Hundeschule t.a.n.i. haftet nur für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Es wird nicht für Schäden gehaftet, die von Dritten und/ oder deren Hunden herbeigeführt werden.

Minderjährige: Bei minderjährigen Kursteilnehmern übernimmt der Veranstalter und auch der Trainer keinerlei Haftung und Aufsichtspflicht.

LEISTUNGEN
Die Leistungen und Angebote der Hundeschule t.a.n.i. ersehen Sie auf der Webseite. Der Erfolg der Ausbildung ist von diversen Faktoren abhängig, die nicht vom Ausbilder beeinflusst werden können. Der Hundehalter hat gegenüber Hundeschule t.a.n.i. keinen Anspruch auf Erfolg. Verhaltensänderungen des Hundes während des Ausbildungszeitraums sind dem Ausbilder mitzuteilen. Zu den Einzelstunden erhält der Kunde individuelle Trainingsunterlagen, sowie die schriftliche Festhaltung der Inhalte der Unterrichtsstunden und der Entwicklung des Hundes im Trainingstagebuch. Sämtliche dem Kunden von der Hundeschule ausgehändigte Trainingsunterlagen, das gilt auch über Email verschickte Unterlagen, dürfen vom Kunden nicht vervielfältigt oder weitergegeben werden.

KOSTEN:
Die genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eine gesonderte Rechnung wird per Post / Email zugesandt. Die Kursgebühr, Seminargebühr und Gruppenstunde ist vor Beginn des Unterrichts zu zahlen. Bei Hausbesuchen können Anfahrtskosten entstehen.

Foto oder Videoaufnahmen:
Der Kunde stimmt zu, dass Aufnahmen, die während des Unterrichts gemacht werden, zu Werbezwecken und für Schulungszwecke veröffentlicht werden dürfen. Wenn der Kunde das nicht wünscht, muss er den Fotographen ausdrücklich darauf hinweisen.