Termine

 

Kind & Hund lernen gemeinsam

Als ausgebildete Hundetrainerin und Mutter  gilt mein besonderes Interesse Kindern und Hunden. Damit die Begegnung für Kinder und Hunde gleichermaßen positiv ist, wird in dieser Gruppe viel über das Ausdrucksverhalten von Hunden gelernt und die does and dont`s im Umgang mit Hund. Wir lernen, wie man in  alltägliche Situationen in Begegnungen mit bekannten und fremden Hunden umgeht.

Der Spaß kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz und wir lassen die Hunde über einen Hindernisparcours laufen oder backen bei schlechtem Wetter Hundekekse, bringen ihnen Tricks bei, gehen mit ihnen spazieren,……..

Teilnahme für Kinder ab 8 Jahren
Maximal 8 Kinder

10er Karte: 90,00 €

Kurs komplett 26 Termine: 208,00 € (statt 234,00 €)

von April – Oktober wöchtenlich immer montags um 16.00 Uhr

 

Ich möchte ihnen hier schon einen kleinen Leitfaden an die Hand geben, den sie mit ihrem Kind besprechen können.

 

Wie gehe ich auf einen fremden Hund zu

  • Langsam und nicht zu direkt auf den Hund zugehen
  • Den Hundehalter ansprechen, ob der Hund gestreichelt werden darf und Kinder mag.
  • Wenn ja – den Hund Kontakt aufnehmen lassen. Zeigt er kein Interesse oder geht sogar zurück, dann sollte man ihn nicht weiter bedrängen.

Wie kann man den Hund streicheln?

  • Hunde mögen i. d. R. nicht von oben auf den Kopf gestreichelt werden – besser seitl. an der Schulter oder im Kinn/Brustbereich streicheln.
  • Kinder sollten nur mit 1 Hand streicheln um ein Umarmen des Hundes zu vermeiden.
  • Wenn ein Hund nicht gestreichelt werden möchte, kann man ihm z. B. auch Küsse per Kusshand schicken.
  • Parallel zum Hund stehen ist immer besser als frontal – so verhindert man auch ein „in die Augen starren“, was manche Kinder sehr intensiv machen.

 

Der Hund Zuhause oder bei Freunden

  • Ein Hund der liegt sollte seine Ruhe haben. Ruhende Hunde können sich sehr erschrecken, wenn Kinder sie plötzlich streicheln oder sich auf sie legen möchten.
  • Der Futter- u. Wassernapf sind für Kinder tabu
  • Manche Hunde möchten ihr Spielzeug nicht teilen. Erklären sie das ihrem Kind um Konflikte zu vermeiden.

 

Der angebundene Hund

Angebundene Hunde vor z. B. Läden verführen sehr zum Streicheln. Bitte lassen sie ihr Kind nicht zu einem angebunden Hund. Egal wie freundlich er wedelt, wenn der Besitzer nicht anwesend ist!

Kinder können unglaubliche Freundschaften mit Hunden eingehen.

Hunde bewahren alle Sorgen und Geheimnisse und sind nie wertend. Kind & Hund rennen zusammen gedankenverloren durch die Natur und haben einfach Spaß. Kinder mit Hund sind glücklichere, gesündere, aktivere und seelisch stärkere Kinder. Vorausgesetzt,  ein paar Umgangsregeln werden eingehalten .

Fazit: Kinder und Hunde – faszinierende Lebewesen, beide unberechenbar, mitunter verrückt, voller Lebensfreude, schutzbedürftig und unheimlich toll! Gemeinsam ein starkes Team!

 

Für weitere Fragen zum Thema Kind & Hund stehe ich ihnen gerne zur Verfügung

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13